“Zauberer & Co. Special – Urlaub mit Drache” von Tristan Thomas

“Zauberer & Co. Special – Urlaub mit Drache” von Tristan Thomas

Verlag: Self-Publishing

ASIN: B08TZ5L4VN

eBook: ca. 25 Seiten

Release: Januar 2021

Genre: Fantasy, Humor

Teil einer Reihe: Zauberer & Co.

1. Snow White Reloaded
Special – Jungfrauen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren
Special – Urlaub mit Drache

© Klapptext, Zitat- und Coverrechte: Tristan Thomas

Beschreibung:

Mit der Jugend von heutzutage hat Hörbert Wilhölmus III. so seine Probleme. Die Freuden des fröhlichen Wegsteckens sind ihm fremd, junge Liebe ist ganz und gar nicht sein Metier. Und jetzt will der Sohnemann seiner Haushälterin plötzlich an diesen Regenbogenstrand, um in diversen Gebüschen seine Erfahrungen zu sammeln.

Hörbert Wilhölmus III. ist überfordert, aber dennoch entschlossen, das frivole Treiben im Auge zu behalten.

Ein Urlaub der besonderen Art nimmt seinen Lauf.

Mein Eindruck:

Hörbert Wilhölmus III. konnte ich bereits in dem Zauberer & Co. Special „Jungfrauen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren“ kennenlernen. Den Drachen mit den etwas altbackenen Ansichten und dem Herz an rechten Fleck finde ich einfach nur zum Knutschen, hat er doch immer ein Auge auf die Seinen, damit ihnen ja nichts passiert und es ihnen gut geht.

Der erste Satz:
– Ein Wendel wollte Urlaub machen an dem schönen Strande. –

Dass Hörberts Haushälterin alleine mit ihrem Sohn in den Urlaub fährt, kommt für ihn überhaupt nicht in die Tüte. Es könnte ja wer weiß was passieren, wenn er nicht anwesend ist. Somit gibt es keine Diskussion darüber, ob Hörbert sich der Reisegesellschaft anschießt. Das klitzekleine Problemchen, dass Drachen am Strand verboten sind, wird durch eine kreative Verkleidung umgangen. Aus dem großen, grünen Ungetüm wird in mühevoller Kleinarbeit ein überdimensioniertes, pinkes, glitzerndes Einhorn.

– Dazu musste er sich bloß die Reaktion seiner Mutter, auf die drachische Schweifhaar-Beschaffung, in Erinnerung rufen:
„Wo haben Sie nur die ganzen Haare her, Herr Hörbert?“
„Da gibt´s so einen Turm, drei Berge weiter. Da hingen die immer aus dem Dachfenster raus.“
„Ach du Sch…! Rapunzel!“ – (S. 8)

Ganz Tristan Thomas like ist „Urlaub mit Drache“ für mich wieder ein Garant für gute Laune. Ich mag den Humor und die Wortspielereien, mit denen der Autor seine Erzählungen spickt. Diese Kurzgeschichte könnte man zwar ohne Vorwissen lesen, richtigen Spaß macht sie allerdings nur, wenn man zumindest das erste Zauberer & Co Special kennt. Dort hatte Hörbert nämlich seinen ersten großen Auftritt und man lernt ihn um einiges besser kennen. Somit habe ich mich über seine jetzige Verwandlung in ein nicht sehr anmutiges Einhorn köstlich amüsiert.

Für mich war „Urlaub mit Drache“ witzige und kurzweilige Unterhaltung. Leser*innen, die gerne in Geschichten abtauchen, die sich selbst nicht zu ernst nehmen und mit einem Augenzwinkern daherkommen, gebe ich sehr gerne eine ausdrückliche Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.