Mein buchiger September 2021

Mein buchiger September 2021

September-Begleiter

 

Breaking Rules von Anna Katmore
© Klapptext und Coverrechte: Anna Katmore
Ein Spiel um Autos, Safewords und die ganz große Liebe.

Meine Welt brach auseinander, als ich meinen ebenbürtigen Gegner fand.

Ich behalte immer die Kontrolle. Über alles. Mein einziger Schwachpunkt? Waghalsige Herausforderungen.
Nachdem ich meinen Wagen an den neuen Rennfahrer in der Stadt verloren habe, gibt mir Sebastian eine Chance, ihn zurückzugewinnen. Seine Bedingung: zwei Stunden in meinem Playroom. Safeword nicht erlaubt.
Obwohl ich darin immer nur mit Frauen spiele, akzeptiere ich. Und als er mich küsst, stoße ich an meine gottverdammten Grenzen.

Einmal im Leben begegnest du einem Einhorn.

Raffael ist pures nordisches Eis. Beherrscht. Willensstark. Und umwerfend schön.
Seinen Wagen zu gewinnen, war ein Glückstreffer. Sein Herz zu gewinnen, wenn er doch so viel Angst vor der Wahrheit hat, wird zum härtesten Rennen, zu dem ich jemals angetreten bin.

ZITAT
Seine Finger liegen immer noch um meine Handgelenke und halten sie hinter meinem Rücken fest, obwohl ich ganz offensichtlich sowieso nicht freikomme. „Wie lautet dein Safeword?“, raunt er mit düsterer Stimme in mein Ohr.
Shit! Ich muss lachen. „Das geht dich einen Scheißdreck an. Jetzt lass mich los.“

WARNUNG:
Dieser boy-love Roman ist süßer als erwartet, aber dennoch nicht für Leser unter 18 Jahren geeignet. Der Playroom ist nur Nebensache!
Und der Cliffhanger tut mir leid!


Beaking Limits von Anna Katmore
© Klapptext und Coverrechte: Anna Katmore
Rasant und unwiderstehlich! Der packende 2 Teil der bestseller boy-love Reihe: BREAKING!

Die Regeln in Raffs Playroom erlauben mir, ihm an die Wäsche zu gehen. Aber Titanium zu brechen, ist so viel schwerer.

Nachdem mich Raffael im Club sprachlos zurückgelassen hat, ist es an der Zeit, die Regeln unseres kleinen Spiels ein wenig zu ändern. Er darf entscheiden, wann er dazu bereit ist, mich zu küssen. Aber alles andere bestimme von jetzt an ich.

Sebastian ist die gefährlichste Herausforderung, der ich mich jemals stellen musste.

Seine Berührungen sprengen die Ketten einer Leidenschaft in mir, die ich bisher noch nie verspürt habe. Nichts hat sich jemals so verboten angefühlt … und gleichzeitig so gut.
Er hat meine Welt aus den Angeln gehoben. Und ich weiß nicht, wie ich sie wieder in Ordnung bringen soll.
Oder ob ich das überhaupt möchte …

ZITAT
Sebastians Atem streichelt unter dem dichten Baum über meine Haut, als er flüstert: „Du zerdenkst es wieder.“
„Tu ich nicht.“
„Worauf wartest du dann noch?“
Mein Blick fällt auf seine Lippen. „Ich weiß es nicht.“
Nun rutschen seine Finger auf dem Ast zwischen meine. „Küss mich, Raffael.“

Und noch einmal sorry wegen des Cliffhangers!


Breaking Titanium von Anna Katmore
© Klapptext und Coverrechte: Anna Katmore
Intensiv und unvergesslich! Das große Finale der bestseller boy-love Reihe: BREAKING!

Sebastian kam in kleinen Dosen in mein Leben. Bis ich süchtig nach ihm war.

Diese Sucht nun zu brechen, schmerzt mehr als alles, was ich jemals durchmachen musste. Ich weiß nicht länger wer ich bin, wer ich war, oder wer ich sein will. Wie der zerbrochene Spiegel vor mir, liegt meine Welt in Scherben. Und während ich einen Teil von mir in jedem einzelnen Splitter sehe, weiß ich, dass ich nie wieder ganz sein werde. Nicht ohne ihn.

Raffael glaubt nicht an Veränderung. An Möglichkeiten. An uns.

Mein Herz blutet, als ich ihm den Rücken kehre, auch, wenn es nötig ist. Aber manchmal braucht es nur einen einzigen Blick über deine Schulter, um zu erkennen, dass du noch nicht aufgeben kannst. Dass der Kampf es am Ende vielleicht doch wert ist.
Es ist der Moment, wenn du siehst, wie die Liebe deines Lebens ohne dich nicht mehr atmen kann.

ZITAT
„Kannst du bitte damit aufhören, mich den ganzen Abend anzusehen, als würdest du an nichts anderes denken als unseren letzten Kuss?“, knurre ich frustriert.
Sebastians Augen sind inzwischen ein gefährliches Feuer aus Kastanien, das sich seinen Weg direkt in mein Innerstes brennt. Langsam lehnt er sich näher, Zentimeter für Zentimeter, und flüstert: „Kannst du?“


Die Breaking-Triogie von Anna Katmore war ein Re-Read. Gelesen habe ich die drei Bücher das erste Mal Anfang 2020 und ich war damals völlig von ihnen überrascht. Positiv, wohl gemerkt. Nun hatte ich spontan Lust, wieder in dieses wohlige Gefühl einzutauchen, das besondere Lesemomente bei mir hinterlassen.

Die Geschichte ist in der Szene um illegale Autorennen angesiedelt und natürlich spielen PS und der Nervenkitzel des Verbotenen immer wieder eine Rolle. Was mir an den Büchern aber am allermeisten gefallen hat, sind die Charaktere. Raffael und Sebastian haben mein Herz im Sturm erobert. Die Autorin macht es den beiden nicht leicht. Raffael muss sein Selbstbild komplett über den Haufen werfen und sich neu finden und Sebastian braucht echt ne Menge Einfühlungsvermögen und einen langen Atem. Die Lovestory zwischen den beiden finde ich absolut wundervoll. Sie wirkt echt und nicht übertrieben zuckrig, was im Übrigen auch überhaupt nicht zu den Charakteren passen würde.

Ich bin kein großer Re-Reader, aber Raffael und Sebastian wieder zu begleiten war wie ein nach Hause kommen und ich denke, dass ich diese Trilogie irgendwann abermals hervorholen werde, um die beiden zu besuchen.

 

 

Rainbow Rocket von Linn Schiffmann
© Klapptext und Coverrechte: Story.one publishing
Espen hat zwei Leidenschaften: Frauen und die Raumfahrt. Als er hört, dass neue Astronautenanwärter gesucht werden, muss er sich einfach bewerben. Super ist: Espen wird angenommen. Blöd hingegen: Er hat sich den Platz erschwindelt, indem er vorgibt schwul zu sein. Dabei steht er doch auf Frauen! Doch dann trifft er Michel und mit einem Mal ist Espen sich nicht mehr so sicher …


Obwohl ich ja eher zu längeren Erzählungen tendiere, kann ich Kurzgeschichten durchaus etwas abgewinnen. Diese so zu schreiben, dass aus wenigen Worten Bilder entstehen, die viel mehr transportieren, als beschrieben wird, ist eine Kunst für sich. Ab und an findet man so ein Kunstwerk, „Rainbow Rocket“ von Linn Schiffmann zählt für mich aber leider nicht dazu. READ MORE

 

 

Die Verstoßenen: Aufbruch der Swift Kick. von M.K. England
© Klapptext und Coverrechte: Knaur Verlag
Anschnallen, bitte:
»Die Verstoßenen« ist ein actionreiches Science-Fiction-Abenteuer um eine Gruppe Ausgestoßener und die größte Verschwörung seit der Besiedelung des Weltalls.

Für Spitzenpilot Nax Hall ist es keine Überraschung, nach nur 24 Stunden hochkant aus der Elite-Akademie Ellis Station zu fliegen – er hat in seinem Leben schon ganz andere Dinge verbockt. Nur diesmal ist seine Pechsträhne mit dem Rauswurf keineswegs beendet, eigentlich fängt sie sogar erst richtig an:
Nax’ Rückflug zur Erde wird jäh unterbrochen, als eine Gruppe Terroristen die Akademie angreift. Nur knapp gelingt Nax mit drei anderen die Flucht – damit sind die vier Verstoßenen plötzlich die einzigen Augenzeugen des größten Verbrechens seit Beginn der Besiedelung des Weltalls. Das macht sie auch zu den einzigen, die unzählige Planeten vor einer Katastrophe bewahren könnten …

Dialogwitz und unvergessliche Charaktere machen das Debüt von M. K. England zu einer echten Entdeckung für alle Science-Fiction-Fans.


Kurz nach dem Release von „Die Verstossenen“ hatte ich die Geschichte in einer Buchhandlung schon einmal in der Hand, habe es mir dann aber, warum auch immer, anders überlegt. Noch am selben Tag stolperte ich online über eine Leseempfehlung zu dem Buch und hätte mir daraufhin in den Allerwertesten beißen können. Logischerweise sind Nax und Konsorten schlussendlich doch bei mir eingezogen. Dabei zu sein, wenn vier Underdogs die Galaxis retten, kann man sich ja nicht entgehen lassen. … READ MORE

 

 

#vomSuB

 

Bedürfnisse eines Gentleman von S.B. Sasori
© Klapptext und Coverrechte: S.B. Sasori
»Darf ich Ihnen helfen, Sir?« Patrick sollte diese Frage nicht stellen. Erst recht nicht seiner Zielperson. Inkognito zu bleiben ist die wichtigste Regel eines Detektivs und er braucht den Job, um sich und seine drei jüngeren Brüder über Wasser zu halten. Aber der Mann befindet sich in Not. Auch sonst ist der Auftrag, den Universitätsprofessor zu observieren, kein Routinejob. Der distinguierte Gentleman führt ein ungewöhnliches Doppelleben.
Gefangen in einem Labyrinth aus gesellschaftlichen Erwartungen und Lügen droht Ethan an seinem Alltag zu zerbrechen. Gequält von Schuldgefühlen gibt er sich Bedürfnissen hin, für die er sich in seinem Leben als Dozent und Ehemann schämt. Zumal sie ihn in die Arme seines sadistischen Schwagers getrieben haben.
Als er erfährt, dass ihn seine Frau überwachen lässt, stellt er den Spitzel zur Rede.
Er kennt den jungen Mann, der ihn bereits einmal aus einer unerträglichen Situation gerettet hat.
Er muss es wieder.


Die Geschichten, die ich bis jetzt aus der Feder von S.B. Sasori gelesen habe, waren durch die Bank außergewöhnlich. Ihr Stil, zu schreiben, spricht mich unwahrscheinlich an. Sie schafft Tiefe und transportiert Emotionen in dieser wundervollen Sprache. … READ MORE

 

 

KISMET: Tanz mit den Flammen von Roweena Shawn
© Klapptext und Coverrechte: Roweena Shawn
★★★Was euch erwartet? Nicht weniger als ein erotischer, schwarzhumoriger, heißer, fatalistischer und apokalyptischer Liebesroman mit einem Hauch von Akte X. Ich habe euch gewarnt ★★★

Sarah, eine junge Astrophysikerin mit einem Talent für fatale Beziehungen, ist endlich zufrieden mit ihrem Leben. Zumindest halbwegs. Gemeinsam mit ihrem norwegischen Waldkater Rembrandt genießt sie die Abgeschiedenheit ihres himmelblauen Strandhauses und glaubt, endlich zur Ruhe kommen zu können. Doch als ein splitterfasernackter Mann wortwörtlich vom Himmel fällt, steht ihr Leben gehörig auf dem Kopf. Erstens sieht er aus wie der unerreichbare Schwarm ihrer Jugend, zweitens ist er mit seinem menschlichen Körper in jeder Hinsicht überfordert. Schon bald begreift Sarah die unfassbare Wahrheit: Nicht nur, dass sie fortan an Aliens glauben muss, ihr unverschämt heißer Fund hat auch noch ein schreckliches Geheimnis mit auf die Erde gebracht. Und dann ist da auch noch ein zweites fremdartiges Wesen, das es auf Sarah und ihren neuen Freund abgesehen hat: Ein Wesen, so finster und alt wie die Schwärze jenseits des Himmels.

Sexy. Wildromantisch. Und so aufregend wie eine knisternde Nacht unter den Sternen. Lasst euch von KISMET in eine Geschichte entführen, die euch das Universum mit anderen Augen sehen lassen wird.


„KISMET: Tanz mit den Flammen“ dümpelte schon eine ganze Weile auf meinem Reader, bis ich das Buch nun ziemlich spontan aus meinem virtuellen SuB befreit habe.

Die Handlung ist zu Beginn in zwei Stränge aufgeteilt und ich habe mir zuweilen doch etwas schwergetan, in die Geschichte hineinzufinden und mit den verschiedenen Charakteren warmzuwerden. Ich fand die Begebenheiten zwar interessant, aber so richtig mitgerissen wurde ich erst nach ca. der Hälfte des Buches. Denn ab da wird erst ersichtlich, wie das Ganze zusammenpasst, was bis hierhin passiert ist. Die Story nimmt dann auch ordentlich Fahrt auf und man steuert auf ein Finale zu, das mich doch überrascht hat. Auch zu den einzelnen Figuren hatte ich in der zweiten Hälfte einen besseren Draht. Unter ihnen konnte Scar ganz besonders punkten. Die Grenze zwischen Gut und Böse ist bei ihm fließend – er ist, wie er ist – und gerade das finde ich richtig klasse.

Trotz kleinerer Anlaufschwierigkeiten hat mit die „KISMET“ gut gefallen und Lesende, die sich gerne abseits des Mainstreams bewegen, sollten meiner Meinung nach durchaus einen Blick riskieren.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.