“Jericho March – Gargoylemagie” von Leann Porter

Verlag: Self-Publishing

ASIN: B086VR37L9

eBook: ca. 89 Seiten

Release: April 2020

Genre: Urban-Fantasy

Teil einer Reihe: Jericho March
1. Die Spinne von Skye
2. Plötzlich Incubus
3. Mörderjagd auf Skye
4. Gargoylemagie
5. Der Wasserdämon von Loch Katrine

© Klapptext, Zitat- und Coverrechte: Leann Porter

Beschreibung:

Mit der Magie kamen die Dämonen – und veränderten die Welt für immer
Im Jahr 2019 öffnete sich das erste Loch zwischen den Dimensionen. Weitere folgten und erfüllten die Welt mit Magie – und Dämonen. Bis dahin gewöhnliche Menschen entdeckten ihre magische Begabung, während um sie herum die Zivilisation, wie wir sie kennen, zerbrach. Doch statt im Chaos zu versinken, entstand eine neue Welt, mit mythischen Geschöpfen und reduzierter Technik, denn in der Nähe der Dimensionslöcher funktionierten die vertrauten Errungenschaften wie Computer nicht mehr.

Eine neue Zeitrechnung begann.

Im Jahr 33 n.W. (nach dem Wandel) ist Jericho March der beste Dämonenjäger Schottlands – und der unbeliebteste. Seit dem Tod seiner Schwester befindet er sich auf einem Rachefeldzug, den niemand aufhalten kann. Auf der Jagd nach ihrem Mörder muss er sich nicht nur Horden von Dämonen stellen, sondern auch ungewollten Gefühlen, die sein Weltbild ins Wanken bringen. Und das in einem Job, in dem jede Ablenkung den Tod bedeutet …

Jericho March – Gargoylemagie (Folge 4)

Zurück in Edinburgh jagt Jericho March weiter den Mörder seiner Schwester. Eine Verfolgungsjagd endet nicht gut für ihn: Der Dämonenjäger wird … in einen unerfreulichen Aggregatzustand versetzt. Islay setzt alles daran, um ihn zu retten und riskiert dabei sein eigenes Leben. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Die erste Staffel der Serie Dämonenjäger Jericho March umfasst 6 Folgen. Jeweils zwei Folgen sind als Print-Sammelband erhältlich.

Mein Eindruck:

Mein Lieblings-Dämonenjäger-Team geht in die vierte Runde und ich freue mich auf jedes einzelne neue Abenteuer wie ein kleines Kind. Jericho und Islay zu begleiten war bis jetzt grandiose Unterhaltung für mich und ich hoffe, dass es so weiter geht.

Der erste Satz:
– Auf der Liste der Termine, auf die ich gut verzichten könnte, nimmt eine Teestunde mit Vater gleich den Platz nach einer Wurzelbehandlung ein. –

Nach seinem kleinen Schwächeanfall gegen Ende des letzten Teils, ist Islay wieder komplett hergestellt und auch die Kluft zwischen seinem Vater und ihm verkleinert sich. Bei der Suche nach dem Mörder von Jerichos Schwester geht es dagegen nur in kleinen Schritten voran, sodass Jericho nach jedem Strohhalm ergreift, der ihm weitere Informationen bringen könnte. Ein fataler Fehler, der Islay an seine Grenzen und darüber hinaus bringt.

– Jetzt nur nicht in Panik geraten. Natürlich lebt Jericho noch. Er kann nicht einfach so tot umfallen. Das würde nicht zu ihm passen. – (S. 23)

Ich finde Leann Porters Humor nach wie vor zum Niederknien, auch wenn für Islay die Begebenheiten in diesem vierten Band bestimmt überhaupt nicht lustig waren. Jericho braucht seine Hilfe und kann zur Unterstützung nicht mal den kleinen Finger rühren. So steht Islay das Wasser bis zum Hals und er hat keinen Schimmer, was er ohne seinen Fels in der Brandung tun soll.

Ich mag diesen offenen, manchmal naiven, vorlauten, aber äußerst liebenswerten Chaoten total gerne. Und nicht nur ich, denn Islay ist mit dieser schwierigen Situation nicht alleine. Kira mit ihrem Junior durfte ich bereits im 2. Teil kennenlernen. Zusätzlich zu der Dämonenjägerin mit ihrem Anhängsel stehen Islay noch ein gar nicht so schauriger Gargoyle und Undine, eine Halbnymphe, zur Seite, um Jericho wieder auf die Beine zu helfen. Lean Porter stellt Islay Gefährten zur Seite, wie man sie sich nur wünschen kann.

Gegen Ende nimmt die Geschichte noch eine Wendung, die mich nicht gänzlich überrascht hat. Für die kommenden Teile bietet diese Gegebenheit allerdings noch ordentlich Potential und darauf freue ich mich.

„Gargoylemagie“ konnte mich in gewohnter Manier begeistern. Wer die vorher erschienenen Teile von Jericho March mochte, wird auch hiermit seinen Spaß haben. Für diese gute Portion Spannung, Humor und ein bisschen Gefühl gebe ich sehr gerne eine ausdrückliche Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.