“Im Hier und Jetzt” von Roan Parrish

“Im Hier und Jetzt” von Roan Parrish

Verlag: Monster Press

ASIN: B099Y5Z3ML

eBook: ca. 413 Seiten

Release: Juli 2021

Genre: Contemporary

Teil einer Reihe: Mitten im Irgendwo
1. Mitten im Irgendwo
2. Aus dem Nichts
3. Im Hier und Jetzt

© Klappentext und Coverrechte: Monster Press

Beschreibung:

Leo Ware ist zwar jung, doch er weiß genau, was er will. Nämlich Will Highland. Den scharfzüngigen, eleganten, extrem starrsinnigen Will Highland, der Leos unscheinbares Leben wie eine Supernova hell erleuchtet hatte … und dann genauso schnell wieder verschwunden war.

Das ganze miserable letzte Jahr hat Leo ständig an die starke Verbindung zwischen Will und ihm denken müssen. Als er nach New York zieht, um dort an die Uni zu gehen, kommt er wieder in Wills Leben gefegt und hofft, dass sie im Hier und Jetzt dort weitermachen können, wo sie damals aufgehört hatten. Es beginnt als einzigartige Freundschaft, doch schon bald fängt es so sehr an zu knistern, dass es sich nicht mehr abstreiten lässt … obwohl Will das auf jeden Fall versucht.

Doch Leo sehnt sich nach mehr als nur Freundschaft und heißem Sex. Er ist ausgesprochen romantisch und wünscht sich Leidenschaft, Liebe, Hingabe – all das, was Will nicht interessiert. Für Will sind Liebesgeschichten kitschige Märchen und Liebe wird völlig überbewertet. Er will seinen Freiraum haben und ist zufrieden damit, wie die Dinge laufen. Oder etwa doch nicht? Denn als Leo und er im Leben des anderen eine immer größere Rolle spielen, deuten Wills Taten langsam darauf hin, dass er vielleicht doch in der Lage dazu ist, Liebe zu verspüren.

Mein Eindruck:

Durch ihre Art, Geschichten zu erzählen, hatte mich Roan Parrish schon seit Beginn der „Mitten im Irgendwo“ Reihe am Haken. Obwohl sich jeder Teil mit anderen Charakteren befasst, die Erzählung also nicht fortlaufend ist, konnte ich mich nicht davon lösen und habe die drei Bände nahtlos hintereinander verschlungen.

Die ersten beiden Bände sind noch stark miteinander verwoben, sind die jeweiligen Hauptcharaktere doch Brüder. Will und Leo ist man zwar auch schon begegnet, mit „Im Hier und Jetzt“ löst sich die Autorin allerdings aus dieser vergangenheitsbelasteten Blase. Die Geschichte der beiden ist anders. Ich empfand sie nicht so düster, aber trotzdem sehr intensiv. Wie schon in den vorangegangenen Teilen taucht man während des Lesens in eine detailreiche Erzählung ein. Lernt facettenreiche Haupt- und Nebencharaktere kennen, begleitet sie und schließt sie unweigerlich ins Herz. Auch die wieder vorhandenen expliziten Szenen sind toll geschrieben und bereichern, was für mich ein wichtiger Punkt ist, die Story auf emotionaler Ebene.

Ich habe mich lange gefragt, wie Roan Parrish Will und Leo, die in jeglicher Hinsicht grundverschieden sind, auf einen gemeinsamen Nenner bringen will, ohne sie ihre Authentizität einzubüßen zu lassen. Nach dem Lesen der letzten Seite kann ich allerdings sagen, es war für mich perfekt und viel näher an der Realität als so manch andere Love-Story.

Auch mit „Im Hier und Jetzt“ habe ich absolut wundervolle Lesestunden verbracht und lege die Reihe allen ans Herz, die sich von wundervoller Sprache, vielschichtigen Charakteren und einer detailreichen Erzählung mitreißen lassen wollen. Absolute Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.