“Rainbow Rocket” von Linn Schiffmann

“Rainbow Rocket” von Linn Schiffmann

Verlag: story.one publishing

ISBN: 978-3710800214

Hardcover: 80 Seiten

Release: August 2021

Genre: Contemporary

Teil einer Reihe: –

© Klapptext, Zitat- und Coverrechte: Linn Schiffmann

Beschreibung:

Espen hat zwei Leidenschaften: Frauen und die Raumfahrt. Als er hört, dass neue Astronautenanwärter gesucht werden, muss er sich einfach bewerben. Super ist: Espen wird angenommen. Blöd hingegen: Er hat sich den Platz erschwindelt, indem er vorgibt schwul zu sein. Dabei steht er doch auf Frauen! Doch dann trifft er Michel und mit einem Mal ist Espen sich nicht mehr so sicher …

Kurzmeinung:

Obwohl ich ja eher zu längeren Erzählungen tendiere, kann ich Kurzgeschichten durchaus etwas abgewinnen. Diese so zu schreiben, dass aus wenigen Worten Bilder entstehen, die viel mehr transportieren, als beschrieben wird, ist eine Kunst für sich. Ab und an findet man so ein Kunstwerk, „Rainbow Rocket“ von Linn Schiffmann zählt für mich aber leider nicht dazu.

Zum einen wirkt die Story auf mich sehr konstruiert. Der Infodump bezüglich der LGBTQ Thematik, Espens Entdecken seiner Bisexualität und der Umgang damit, sei es von ihm selbst oder auch von seinem Umfeld, lässt die Geschichte so wirken, als ob möglichst viel davon auf diesen wenigen Seiten verarbeitet werden sollte. Es entsteht dadurch keine Spannung, keine Atmosphäre und auch auf emotionaler Ebene kam nichts bei mir an. Zum anderen finde ich die Kurzgeschichte sprachlich und stilistisch ziemlich unausgegoren.

So ungern ich das ausspreche und so hart das auch klingen mag, aber für mich gehört „Rainbow Rocket“ eher auf ein Schreibportal wie z. B. fanfiction, als in die kommerzielle Veröffentlichung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.