“Konterrevolutionär I: Zwischen Liebe & Rebellion” von Shiori Chintz

“Konterrevolutionär I: Zwischen Liebe & Rebellion” von Shiori Chintz

Verlag: Self-Publishing

ASIN: B098B8F8SP

ebook: ca. 552 Seiten

Release: Juni 2021

Genre: Contemporary

Teil einer Reihe: Konterrevolutionär
1. Zwischen Liebe & Rebellion

© Klappentext, Zitat- und Coverrechte: Shiori Chintz

Vorweg möchte ich mich noch ganz herzlich für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken.
Laut Gesetzgebung fällt dieser Beitrag dadurch unter „Werbung“!

Beschreibung:

Wann ist eine Liebe „richtig“, wann „falsch“? Und gibt es diese eine, wahre Liebe?

Cevin und Aleks sind unzertrennlich, meistern die Höhen und Tiefen des Lebens in Dresden gemeinsam und lieben einander – natürlich nur auf freundschaftlicher Ebene, vielleicht sogar familiärer, denn Aleks ist der beste Freund von Cevins Vater. Seit Kindertagen begleitet er den zwanzig Jahre jüngeren Sohn von Marius und ist unentbehrlich für die Familie geworden.

Als Cevin beginnt, die Vorschriften der Eltern und gesellschaftliche Regeln zu brechen, wird die Schuld in seinem rebellischen Temperament und Verkehren in der Punk-Szene gesucht. Er stellt sich gegen alles und jeden, nur nicht gegen Aleks. Was sieht er in ihm? Einen guten Freund, einen zweiten Vater oder doch etwas ganz anderes?

Das Gefühlschaos beginnt und als er Aleks näherkommt, stürzt dessen Weltbild zusammen. Überforderung und Hoffnung treffen aufeinander. Als Marius Verdacht schöpft, droht ein furchtbarer Streit die jahrelange Freundschaft zu zerreißen und Cevin steht zwischen den Fronten …

Teil 1 der Konterrevolutionär-Dilogie.

Inhaltswarnung: explizite homoerotische Szenen sowie Szenen der Gewalt.

Umfang: ca. 140.000 Wörter

Kurzmeinung:

Ich muss zugeben, dass ich ohne große Erwartungen an den Erstling von Shiori Chintz herangegangen bin und dann wirklich sehr positiv von der Geschichte überrascht wurde.

„Konterrevolutionär: Zwischen Liebe & Rebellion“ erzählt nicht nur von einer scheinbar unmöglichen Liebe, sondern auch davon, seinen Platz im Leben zu finden, von Konflikten, die diesen Weg dorthin begleiten, und von Hoffnung und Akzeptanz.

Mit Cevin und Aleks hat die Autorin zwei sehr authentische Charaktere erschaffen. Sie treffen falsche Entscheidungen, ecken an, schlagen sich mit Unsicherheit herum und wirken dadurch überaus menschlich. Es war sehr eindrücklich, wie die beiden bei mir angekommen sind und so wollte ich unbedingt wissen, wo ihre Geschichte hinführt. Das Ergebnis war, dass ich mich sehr zügig durch die recht umfassende Geschichte gelesen habe, obwohl der Stil von Shiori Chintz phasenweise etwas sperrig ist. Dies ist allerdings mein einziger wirklicher Kritikpunkt, der sich meiner Meinung nach mit weiteren Veröffentlichungen und der damit einhergehenden Entwicklung sicherlich nicht mehr anbringen lässt. Somit steht der Folgeband nach Erscheinen fix auf meine Must-Read Liste.

Zusammengefasst war „Konterrevolutionär: Zwischen Liebe & Rebellion“ für mich eine echte Überraschung – atmosphärisch, einnehmend und nachhallend – und somit eine klare Leseempfehlung wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.