“Matti & Brian” von Matti Laaksonen

“Matti & Brian” von Matti Laaksonen

Verlag: Self-Publishing

ISBN: 978-3755715375

Softcover Band 1: 150 Seiten

Release Band 1: Dezember 2019

Genre: Contemporary

Reihe: Matti & Brian
1. Nur Mitbewohner
2 .Nur ein Kuss
3. Nur ein Gerücht
4. Nur ein Versteckspiel
5. Nur zu Hause
6. Nur eine Band
7. Nur eine Familie
8. Nur ein Wunsch

© Klappentext und Coverrechte: Matti Laaksonen

Beschreibung Band 1:

Der 16-jährige Matti ist in seinem bisherigen Leben nirgendwo so richtig angekommen. Dank des Berufs seiner Eltern wurde er schon um die halbe Welt geschickt. Nun soll er endlich einen Schulabschluss machen. In dem japanischen Internat triff er auf seinen neuen Mitbewohner. Brian wirbelt Mattis einsame Welt mit seiner fröhlichen und aufgeweckten Art ordentlich durcheinander. Er zerstört langsam aber sicher die Mauer, die Matti um sich herum gebaut hat. Er scheint mehr für den gebürtigen Finnen zu sein. Aber was denkt sein Mitbewohner darüber, der offensichtlich gern mit Mädchen flirtet? Und nicht nur das verändert seine abgeschottete Welt, auch seine neuen Freunde zeigen ihm, wie schön es sein kann, wenn man nicht mehr allein ist.

Kurzmeinung zur kompletten Reihe:

Nachdem ich mit „Freibadfliesenblau“ Matti Laaksonen als Autor für mich entdeckt hatte, war ich neugierig auf die Geschichte, mit der für ihn seine Liste an Veröffentlichungen begann.

Matti und Brian kennenzulernen und sie auf einem Stück ihres Weges zu begleiten, fand ich toll. Ich mag den Schreibstil und den Verzicht auf übergroße konstruierte Dramen. Ich mag die Entwicklung der Protagonisten, wie sie mit ihren Unsicherheiten umgehen und daran wachsen, stärker werden. Es ist wundervoll mitzuerleben, was während dieses einen Schuljahres, in dem die Reihe spielt, alles passiert, weil es sich so authentisch, so echt anfühlt. Aus einem „ich lese mal eben in den ersten Teil hinein“ wurden deswegen ein Eintauchen bis zum Schluss.

Aber nicht nur Matti und Brian sind im Verlauf der Erzählung gewachsen, sondern auch der Autor selbst. Man merkt wie sich der Stil von Band zu Band weiterentwickelt und festigt.

Für mich war „Matti & Brian“ vom ersten bis zum letzten Teil eine absolute Wohlfühlgeschichte, die deshalb auch eine unbedingte Leseempfehlung von mir bekommt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.