#3vomSuB & mein buchiger April / Mai 2021

#3vomSuB & mein buchiger April / Mai 2021

Leider war der April ziemlich mau, was meine gelesenen Bücher betrifft – genauer gesagt, habe ich nur ein einziges Buch geschafft, weswegen ich die Monatsstatistik für April und Mai zusammengefasst habe. Im Mai hat sich meine arbeitsbedingte Leseflaute wieder etwas entspannt und ich konnte mehr Zeit und Muße dafür aufbringen kann, meine Nase zwischen die Seiten zu stecken. Trotzdem hinke ich mit meinen Rezensionen meilenweit hinterher, weswegen die Lesestatistik für die beiden Monate jetzt erst mit ziemlicher Verspätung online gegangen ist. 

April-Begleiter

 

Trust Gone von Nicole Stranzl
© Klapptext und Coverrechte: MAIN Verlag

„Es ist noch nicht vorbei!“
Seine Freiheit hat sich Jake anders vorgestellt. Achtzehn Monate nach der europaweiten Zerstörung der Verbrecherorganisation „Distraction“ verfolgt ihn die Stimme seines Vaters noch immer. Ist er es, der nachts durch Jakes Garten schleicht oder haben alle anderen recht und Jake leidet an Paranoia?
Aber nicht nur der Agent kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit, auch Jan quält sich mit Schuldgefühlen. Als Jake spurlos verschwindet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.


Es ist schon eine Weile her, dass ich die ersten beiden Bände der Reihe gelesen habe. Trotz der ein oder anderen Kritik mochte ich sie, weswegen ich auch auf „Trust Gone“, dem dritten Teil, neugierig war. … READ MORE

 

 

#3vomSuB

 

Crush von Juli Hex
© Klapptext und Coverrechte: Juli Hex

Augen so blau wie das Meer und so tief, dass man sich in ihnen verlieren kann. Levis Augen haben Jonathan den Kopf verdreht und lassen ihn auch zehn Jahre nach ihrer letzten Begegnung nicht los.
Als die beiden Männer durch Zufall wieder aufeinandertreffen, steht zwischen ihnen nicht nur der Ballast ihrer gemeinsamen Vergangenheit, sondern auch der Schatten auf Levis Seele.
Zwischen emotionalen Extremen glaubt Levi, sich eine Mauer aus Stabilität und Routinen aufgebaut zu haben, die Jonathan nun einzureißen droht.
Sich füreinander zu entscheiden könnte sie beide glücklich machen oder alles zerstören, was sie sich in zehn Jahren Funkstille aufgebaut haben.
Es würde bedeuten Vergangenes aufzuarbeiten, eigene Bedürfnisse hinten an zu stellen und ein Leben zwischen Licht und Dunkelheit zu führen.
Eines bedeutet ihr Zusammentreffen aber definitiv:
Alles wird sich verändern.


„Crush“ ist Aufgrund einer Empfehlung schon vor einiger Zeit auf meinem Reader gelandet, aber leider in dessen Tiefen versunken. Nun habe ich mich endlich dazu aufgerafft, meinen Berg an ungelesenen Büchern anzugehen, und es kommen immer wieder kleine Schätze zutage – Levis und Jonathans Geschichte gehört definitiv auch zu diesen besonderen Fundstücken. … READ MORE

 

 

Feuer über Nasira (The Age of Darkness Trilogie Bd. 1) von Katy Rose Pool
© Klapptext und Coverrechte: cbj Verlag

Einst lenkten sieben Propheten die Welt, doch sie sind längst verschwunden. Geblieben ist nur ihre letzte, geheime Prophezeiung. Sie sagt ein Zeitalter der Dunkelheit voraus und die Geburt eines neuen Propheten, der die Welt entweder retten oder ihr Untergang sein wird. Fünf junge Menschen führt die Prophezeiung zusammen: einen Prinzen in der Verbannung, eine Mörderin, die ihre Opfer mit der »Blassen Hand« zeichnet, einen getreuen Paladin zwischen Pflichtgefühl und Herz, einen Spieler mit der Gabe, alles und jeden zu finden, und ein sterbendes Mädchen, das kurz davor ist, aufzugeben. Einer von ihnen hat die Macht, die Welt zu retten – oder sie in den Untergang zu stürzen.


Für gute Jugendfantasy bin ich eigentlich immer zu haben, sofern sie nicht in eine übertrieben kitschige Love-Story ausartet, und der Klapptext zu „Feuer über Nasira“ verspricht doch so einiges. Den größten Anteil an meinem Interesse an dem Trilogie-Auftakt hatte aber, dass das Buch unter dem Label LGBT* gelistet ist. … READ MORE

 

 

Am Ende der Welt (Angelfall-Trilogie Bd. 3) von Susan Ee
© Klapptext und Coverrechte: Heyne Verlag

Penryn und Raffe, die Rebellin und der gefallene Engel, sind auf der Flucht vor dem Zorn der Engel. Und sie wissen: Sie müssen einen Arzt zu finden, der Raffe zu seinen Schwingen verhilft und Penryns kleine Schwester vom Fluch der Engel befreit, bevor die letzte Schlacht ansteht. Gelingt ihnen das nicht, sind sie alle verloren. Als Raffe von seiner Vergangenheit eingeholt wird, steht Penryn vor einer schrecklichen Entscheidung: Vertraut sie dem Engel, den sie liebt? Oder muss sie auch gegen ihn kämpfen, um die Menschheit zu retten?


Den ersten Teil der Angelfall-Trilogie fand ich absolut großartig, leider flaut der Zauber der Geschichte, von Band zu Band weiter ab. Zwar konnte mich auch „Am Ende der Welt“ gut unterhalten, der Abschluss kommt aber bei weitem nicht an „Nacht ohne Morgen“ heran. Etwa ab der Hälft entwickelt sich die Story zudem in eine etwas abstrakte Richtung, mit der ich mich nicht so recht anfreunden konnte und auch der Schluss wirkte auf mich sehr abrupt. Im Großen und Ganzen eine Trilogie, die ich gerne gelesen habe, die meine Erwartungen nach dem fulminanten Auftakt aber nicht voll erfüllen konnte.

 

weitere Mai-Begleiter

 

Baby, Don’t You Cry von Nina Kay
© Klapptext und Coverrechte: Nina Kay

Phil hatte alles:
Einen Studienplatz an einem der besten Colleges in Kalifornien, nette Freunde, liebende Eltern und die ungetrübte Aussicht auf eine glänzende Zukunft. Dass seine Träume brüchig und auf nichts als Schulden gebaut sind, wird ihm klar, als sein Vater das gut laufende Geschäft verliert und Phil auf einen abgelegenen Campingplatz ziehen muss. Voller Angst und Sorge um seine Familie fällt es ihm schwer, seine Situation zu akzeptieren, und auch die Schönheit der Natur und die raue Freundlichkeit, mit der er an dem fremden Ort aufgenommen wird, sind nur ein schwacher Ausgleich für seinen Verlust. Lediglich Noah, der junge Mann, der wenig spricht und allein in einem riesigen Wohnmobil lebt, weckt Phils Interesse, und so groß die Unterschiede zwischen ihnen sind, so echt fühlt sich sein Leben plötzlich an. Denn Noah zeigt ihm zwischen ihren stolpernden Herzschlägen und tiefsten Wünschen nicht nur die die Hitze eines Sommers unter freiem Himmel, sondern auch, wie dunkel die Nächte dort draußen werden können, wie laut sie wirklich über Verlorenes flüstern, und wie viel ein Mensch aushält, wenn er muss.

Doch bis Phil auch begreift, dass Geld weder Hoffnung noch Trost spenden kann und Noah um beides betrogen wurde, scheint alles, was er wirklich will, wieder nur ein Traum zu sein.


Jede Neuerscheinung von Nina Kay löst in mir ein vorfreudiges Kribbeln aus. Durch Zufall bin ich über die Autorin gestolpert und seitdem hat sie sich für mich zu einem Garanten für wundervolle Lesestunden entwickelt. Die Messlatte liegt also hoch, und ich war gespannt, ob Phil und Noah dem gewachsen sind. … READ MORE

 

 

#ichwillihnberühren von OJ & ER
© Klapptext und Coverrechte: Ach je Verlag

Ich (m) habe mich in meinen Kumpel verliebt und jetzt liegt er in Boxershorts neben mir im Bett. #ichwillihnberühren

Die Situation ist wirklich absurd: Nur mit Boxershorts bekleidet liegt sein Kumpel neben ihm im Bett und schaut TV. Er dagegen, äußerlich krampfhaft entspannt, konzentriert sich stur auf sein Handy, seine innere Anspannung ist kaum auszuhalten. Verständlich, denn seit über zwei Jahren ist er in genau diesen Kumpel verliebt. Ohne eine Ahnung, was dieser selbst fühlt, ohne Anhaltspunkte, ob auch er schwul ist.

Was tut man also? Wie findet man unauffällig heraus, ob diese Gefühle nur einseitig sind oder vielleicht doch erwidert werden? Wer liefert einem dafür hilfreiche Tipps? Eine unterhaltungssüchtige Online-Community bietet Zuflucht und gibt – oft widersprüchliche – Ratschläge. Oder ist alles von Anfang an nur Wunschdenken und der halbnackte Kumpel denkt sich nichts weiter dabei?

In den folgenden Tagen wird das Geschehen immer aufregender, das digitale Publikum immer größer und das Internet wird Zeuge eines romantischen Schauspiels.

Eine unheimlich schöne, wahre Geschichte des 21. Jahrhunderts über all das, was wirklich zählt.


Die Hintergrundgeschichte, die als Vorlage für #ichwillihnberühren dient und teilweise auch in den Medien präsent war, ist leider komplett an mir vorübergegangen. OJ & Er waren aber so nett und haben ihre Story für Nicht-Checker wie mich aufgeschrieben. … READ MORE

 

 

Liebe kennt kein Handicap von Elisa Schwarz
© Klapptext und Coverrechte: Elisa Schwarz

Es liegt klar auf der Hand: Jemanden zu heiraten, den man nicht liebt, ist sicher weniger beschissen, als jemanden wie mich in sein Leben zu lassen.

You only live once! Nach diesem Motto lebt Nathan seit Jahren mit seiner Krankheit. Entscheidungen trifft er grundsätzlich unter dem Aspekt, voll dahinter zu stehen und niemals etwas zu bereuen. Jede Minute ist kostbar und jeder Tag steht unter dem Stern, das Leben zu genießen. Denn an seinem Handicap kann er nichts ändern und mit der Diagnose Hirntumor hat er sich ausgesöhnt.
Doch nachdem ein Clubabend schlecht für Nathan endet und er von Devin, einem verhassten Bekannten seines besten Freundes, unerwartet Hilfe erhält, gerät sein bisheriges Leben ins Wanken. Nicht nur, dass er sich plötzlich wieder um seine Gesundheit sorgen muss, übt Devin eine Faszination auf ihn aus, der er sich nur schwer entziehen kann. Dabei hat Devin seine eigenen Baustellen und in seinem Leben keinen Platz für eine Liebesbeziehung. Hinzu kommt, dass Nathan es kaum mit seinem Gewissen vereinbaren kann, jemanden emotional an sich zu binden. Ist es fair, Devin von sich zu überzeugen, in dem Wissen, ihn irgendwann zurücklassen zu müssen?


Der Einstieg in die Hamburg-Reihe, also „Espoir heißt Hoffnung“, hat mir gut gefallen. Wieder in diese Stadt zurückzukehren, konnte ich mir daher nicht entgehen lassen. … READ MORE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.