„#ichwillihnberühren“ von OJ & ER

„#ichwillihnberühren“ von OJ & ER

Verlag: Ach je Verlag

ISBN: 978-3947720330

Softcover: 172 Seiten

Release: April 2019

Genre: Contemporary, New Adult

Teil einer Reihe: –

© Klapptext, Zitat- und Coverrechte: Ach je Verlag

Beschreibung:

Ich (m) habe mich in meinen Kumpel verliebt und jetzt liegt er in Boxershorts neben mir im Bett. #ichwillihnberühren

Die Situation ist wirklich absurd: Nur mit Boxershorts bekleidet liegt sein Kumpel neben ihm im Bett und schaut TV. Er dagegen, äußerlich krampfhaft entspannt, konzentriert sich stur auf sein Handy, seine innere Anspannung ist kaum auszuhalten. Verständlich, denn seit über zwei Jahren ist er in genau diesen Kumpel verliebt. Ohne eine Ahnung, was dieser selbst fühlt, ohne Anhaltspunkte, ob auch er schwul ist.

Was tut man also? Wie findet man unauffällig heraus, ob diese Gefühle nur einseitig sind oder vielleicht doch erwidert werden? Wer liefert einem dafür hilfreiche Tipps? Eine unterhaltungssüchtige Online-Community bietet Zuflucht und gibt – oft widersprüchliche – Ratschläge. Oder ist alles von Anfang an nur Wunschdenken und der halbnackte Kumpel denkt sich nichts weiter dabei?

In den folgenden Tagen wird das Geschehen immer aufregender, das digitale Publikum immer größer und das Internet wird Zeuge eines romantischen Schauspiels.

Eine unheimlich schöne, wahre Geschichte des 21. Jahrhunderts über all das, was wirklich zählt.

Mein Eindruck:

Die Hintergrundgeschichte, die als Vorlage für #ichwillihnberühren dient und teilweise auch in den Medien präsent war, ist leider komplett an mir vorübergegangen. OJ & Er waren aber so nett und haben ihre Story für Nicht-Checker wie mich aufgeschrieben.

Der erste Satz:
– Ich liege angespannt in meinem Bett und spüre schon die Bettkante an meiner linken Körperseite. –

Wer kennt sie nicht, die Situation, in der man Zeit mit jemandem verbringt, von dem man gerne mehr möchte, als eine Freundschaft, aber keine Ahnung hat, ob das auf Gegenseitigkeit beruht. Man versucht Gesten zu deuten und kleine Zeichen zu setzen, um den ersten Schritt zu machen, fehlt einem aus Angst vor einer Zurückweisung aber der Mut. Durch seine Homosexualität ist es bei OJ noch schwieriger, sich zu öffnen, denn die Chance, dass ER ablehnend reagiert, ist um einiges höher als bei Heteros.

– Hatte mir die Überraschung zuvor noch geholfen, lässt sie mich jetzt auf die dümmste Art und Weise reagieren, die ich mir vorstellen kann. Ich frage stotternd, ob er etwas trinken will, stehe schnell auf und flüchte in die Küche. Ich bleibe dort kurz, um mich etwas zu beruhigen. Wie sehr ein Herz klopfen kann … – (S. 20)

Die Geschichte der beiden fand ich unglaublich süß. OJ erzählt aus seiner Sicht, wie sich alles entwickelt hat. Seine Gedanken, die Unsicherheit und die vage Hoffnung auf ein „Alles wird gut“ werden durch die jugendliche Sprache sehr authentisch transportiert. Auch Er kommt ab und an zu Wort und es ist sofort klar, dass er vor demselben Problem steht wie sein Freund.  Obwohl ich bereits wusste, wie es enden wird, konnte ich mich dem Charme der zwei nicht entziehen. Es war unglaublich schön mitzuerleben, wie die beiden sich aufeinander zu bewegen. Zusätzlich zu der eigentlichen Erzählung sind immer wieder Original-Kommentare aus dem ursprünglichen Jodel und WhatsApp-Verläufe zu lesen, was ich als absolut gelungen empfand.

#ichwillihnberühren ist für mich eine süße, aus dem Leben gegriffene Lovestory, die genauso real wirkt, wie sie wohl passiert ist. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.