„Easter is coming“ von Tristan Thomas

Verlag: Self-Publisher

ASIN: B07BTRC9N3

Nur als eBook erhältlich: ca. 83 Seiten

Release: März 2013

Genre: Contemporary, Komödie (Short-Story)

Teil einer Reihe:

 

© Coverrechte: Tristan Thomas / Autor

Rezension

Völlig strange!

Maik braucht einen Job und das besser gestern als heute, denn der Kontostand tendiert gegen null. Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Er beschließt auf ein etwas fadenscheiniges Angebot einzugehen, dass ihm den perfekten Arbeitsplatz verspricht. Aber das, worauf sich Maik neben Kost, Logi und rosa Puschel noch so eingelassen hat, führt sein bisheriges Weltbild jedoch komplett ad absurdum.

Diese Kurzgeschichte liest sich wie ein niedergeschriebener LSD-Trip. Sie ist schräg, drüber, voll mit abstrusen Bildern und rosa Glitzer-Gedöns. Ich denke, ab und an braucht jeder solche Geschichten, bei denen er sich einfach zurücklehnen und in sich hinein grinsen kann. „Easter is coming“ ist so eine, denn Tristan Thomas hat eine ganz eigene Art zu schreiben, sie ist mit einem genialen Wortwitz ausgestattet und spielt gekonnt mit Sarkasmus und Ironie. Aber trotz dieser turbulenten Story und der geringen Anzahl der Seiten haben die Protagonisten nicht an Persönlichkeit eingebüßt, sondern schaffen es mit ihren Marotten auf geradem Weg bei mir anzukommen, so dass ich zum Ende hin sagen konnte „das passt perfekt!“.

Wenn es also in Zukunft um Weihnachten und Ostern geht, habe ich jetzt auf alle Fälle eine ganz andere Vorstellung wie das ganze so abläuft und vllt. klappt es dann beim nächsten Mal mit den Geschenken – versuchen kann man es ja.

Lieber Puschel-Boy, lieber Santa-Schnee,
da ich immer brav war, wünsche ich mir für das nächste Weihnachten/Ostern… ^^

Musst du haben?
Amazon (eBook 2,99 €)
Danke!

 

4 thoughts on “„Easter is coming“ von Tristan Thomas

  1. Nieder geschriebener LSD Tripp, trifft den Kern. Ich liebe den außergewöhnlichen Schreibstil von Tristan, gepaart mit seinem ganz eigenem queerem Humor, ist es etwas ganz Bezauberndes. Seine Protagonisten, haben allesamt einen Charme zum nieder knutschen. Ich freue mich auf jedes weitere Werk von ihm.

    1. Ich mag seinen Humor auch sehr. Vor allem seine Bücher der Kategorie „Schräg und Drüber“ finde ich wirklich genial! 🙂

      1. Ja besondes die “Schräg und Darüber“ sind ein Schmaus. Ich mag aber auch den “Träumertrottel“ sehr gerne. Es beschreibt ganz großartig, die Emotionen, die die Meisten durch gemacht haben in diesem Alter. Die “Schwule Majestät“ ist auch alles andere als zu verachten. Also eigentlich mag ich alles, solang es ein Happy End hat 😀
        Er hat einen Schreibstil und Humor der Extraklasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.