“5 Dates bis Weihnachten” von Lili B. Wilms

“5 Dates bis Weihnachten” von Lili B. Wilms

Verlag: Self-Publishing

ISBN: 979-8757720630

Softcover: 228 Seiten

Release: November 2021

Genre: Contemporary

Teil einer Reihe: –

© Klapptext, Zitat- und Coverrechte: Lili B. Wilms

Vorweg möchte ich mich noch ganz herzlich für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken.
Laut Gesetzgebung fällt dieser Beitrag dadurch unter „Werbung“!

Beschreibung:

Ich wollte dieses Gefühl von Zufriedenheit, von Richtigkeit nicht. Das sollte doch nur unverbindlicher Spaß sein.

Auch nach Jahren hat Rufus die Trennung von der Liebe seines Lebens nicht überwunden. Als sein Ex mit einer Hochzeitseinladung im Gepäck zurück in sein Leben tritt, zieht Rufus dies endgültig den Boden unter den Füßen weg.

Ausgerechnet in diesem Gefühlswirrwarr lernt Rufus Antony kennen. Antony, mit dem alles so leicht erscheint. Doch nach etlichen gescheiterten Beziehungen ist Rufus sich sicher: Fünf Dates sind alles, was er geben kann. Außerdem lebt Antony in New York und verfolgt dort seine Karriere als Balletttänzer, während Rufus in einer Kleinstadt in Arizona die Zahnarztpraxis seines Vaters übernehmen wird.

Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr sind sie gezwungen, sich über unerwartete Gefühle klar zu werden und scheinbar gut durchdachte Pläne zu hinterfragen.

Doch dann bringen die Hochzeitsfeierlichkeiten an Weihnachten überwältigende Erkenntnisse zu Tage.

Mein Eindruck:

Ich bin eigentlich niemand, der seinen Lesestoff nach bestimmten Jahreszeiten auswählt, deswegen habe ich z. B. weihnachtliche Geschichten oft nicht auf dem Radar. Von Lili B. Wilms gab es allerdings letzten Dezember eine Kurzgeschichte, die mir richtig gut gefallen hat. Aufgrund dessen konnte ich zu „5 Dates bis Weihnachten“ einfach nicht nein sagen.

Der erste Satz:
– Seine Finger fuhren über meine Rippen. –

Die Geschichte beginnt nach einem feucht-fröhlichen Abend an einer Hotelbar und sollte eigentlich nach dieser einen Nacht vorbei sein. Nur ein wenig Spaß haben und den Heiligabend nicht alleine verbringen. So ist zumindest der Plan von Antony und Rufus, doch da die Chemie stimmt, könnte man(n) das Ganze ja ein wenig ausdehnen. Ganz unverbindlich natürlich, denn Rufus goldene Regel besagt: Nach maximal 5 Dates ist Schluss.

– Antony war so anders. Doch ich war Realist. Anders würde meine Situation nicht ändern. Anders würde es nur qualvoller machen, wenn es unweigerlich zu Ende ging. – (Pos. 1442)

Normalerweise sprechen mich beim Lesen vor allem Charaktere an, die eine gewissen Reibungsfläche bieten. Antony und Rufus passen irgendwie so gar nicht in dieses Schema und trotzdem habe ich die beiden wahnsinnig gerne zu ihren fünf Dates begleitet. Lili B. Wilms erzählt ihre Geschichte auf eine süße und witzige Art und Weise, ohne dabei in die Überzuckerung abzudriften. Es wirkt eher wie ein gegenseitiges nach Hause kommen. Das anfangs nur vage Gefühl von Antony und Rufus, am richtigen Ort gelandet zu sein, verstärkt sich zusehends, doch bis das schlussendlich auch der Kopf begriffen hat, dauert es. Sehr positiv empfand ich, dass diese Entwicklung ohne künstlich aufgebauschte Dramen auskommt. Es ist kein konstruiertes Auf und Ab, sondern eine runde, stimmige Lovestory, die sich peu à peu aufbaut und bei mir ein wohliges Gefühl erzeugt hat.

„5 Dates bis Weihnachten“ hat mir ein paar wundervolle Lesestunden beschert und bekommt daher von mir eine klar verdiente Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.